2.4.07

Nofretetes Rückkehr

Labels:

7 Comments:

At 2/4/07 13:54, Anonymous Dirk M. said...

Du sprichst mir mit deinen Comics aus der Seele. Ich lach mich noch schlapp, unbedingt weitermachen!
Gruß Dirk

 
At 2/4/07 16:00, Anonymous Lupus said...

Das eigentliche Wunder ist, daß Nofretete und der Shredder sich nicht gegenseitig ruiniert haben. Wahrscheinlich weil Nofretete keine Ahnung hatte, daß das ein Shredder war, durch den sie da gerade durch ist. Oder gibt es vielleicht doch einen Bypass, und das Gerät unterscheidet, ob da gerade Haufen oder Hund angesaugt wird? Wundervolle Welt der Technik.

 
At 2/4/07 23:11, Blogger Ivo said...

@lupus: Ja, diese Hundekotrückstrahlturbine ist ein kleines Wunderwerk. Man müsste bei den Leuten von Moulinex mal nachfragen, wie sie das technisch gelöst haben (ich meine die Trennung von Haufen und Hund). Glückliche Nofretete.

 
At 3/4/07 02:02, Anonymous Roland said...

Bravo!! Von Heute an, wird zurückgeschissen!

 
At 3/4/07 21:34, Anonymous lupus said...

Ich mutmaße eine Art schräggestelltes Sieb, das den eher pastösen Anteil der angesaugten Mischung durchläßt, den eher kompakten Hund aber am Gebläse vorbeischleust, um das Ganze vor dem Austritt (sic!) dann wieder zu vereinen, schon aus tierpädagogischen Gründen, so daß Hund und Kot dann als "HuK" (nicht etwa "KuH", um Himmels willen, Ingeborg!) rearrangiert die Anlage schließlich gemeinsam verlassen. Zumindest bei den Kurzhaarrassen. Schlecht sieht es aus bei langhaarigen Hunden mit festem Stuhl. Da kann das Gerät schon mal was durcheinanderbringen.

 
At 4/4/07 12:44, Blogger Ivo said...

Ja, so ungefähr könnte das funktionieren. Wunder der Technik. Vielleicht wirds aber auch mit Kernspaltung und anschließender Kernfusion gelöst?

 
At 4/4/07 14:25, Anonymous lupus said...

ja, klar, dafür spräche auch die avisierte neuerliche Darmentleerung.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home